1V-LSD - Was ist das?

1V-LSD

1-Valeroyl-Lysergsäurediethylamid-Hemi-L-Tartrat wird auch “Valerie” genannt und ist eine Prodrug zum LSD sowie zugleich ein Abwandlung der Lysergsäure, die im Mutterkorn natürlich vorkommt. Es wird heute vermutet, dass durch den Verstoffwechselungsprozess im menschlichen Körper das 1V-LSD zu LSD umgewandelt wird. Am 02. Juli 2021 wurde der Vorgänger "1CP-LSD" in das deutsche Neue-psychoaktive-Stoffe-Gesetz (NpSG) aufgenommen und der Handel ist seit dem 03. Juli 2021 verboten. Das Lysergsäurediethylamid, kurz LSD, wurde zum ersten Mal im Jahre 1938 von Albert Hofmann synthetisiert und dann 1943 von diesem das erste Mal eingenommen. Es wurde danach in den 1950er und 1960er Jahren umfangreich erforscht und konnte bis heute sehr gut zur Bekämpfung von Depressionen und Sucht eingesetzt werden.

1V-LSD

Auf was muss geachtet werden?

Bevor sich jemand dafür entscheidet, 1V-LSD zu konsumieren, sollte dieser sich zuvor mit der Substanz beschäftigen. Wer nämlich unvernünftig mit diesem Thema umgeht, könnte ein unverantwortliches Konsumverhalten entwickeln. Mit den Risiken sollte man sich also auskennen. Die Blotter / Pellets können nicht abhängig machen, jedoch negative Erlebnisse wecken. Außerdem sollte man sich für die das richtige "Set", beziehungsweise "Setting" entscheiden, um sich auf die Dosierung möglichst gut vorzubereiten.

Ist 1V-LSD legal?

Ist 1V-LSD legal?

1V-LSD ist ein sehr neuer Wirkstoff und kam am 2.Juli 2021 auf den Markt. Es handelt sich hier um einen legalen Wirkstoff, jedoch wird schon überlegt, ob 1V-LSD ins Neue-psychoaktive-Stoffe-Gesetz" (NSPG)aufgenommen werden soll. Es ist bekannt, dass Substanzen, die nicht zur NSPG gehören, auch nicht strafrechtlich verfolgt werden, sodass man die Substanzen sowohl besitzen als auch konsumieren darf. Trotz allem kann es sein, dass die Substanz irgendwann nicht mehr legal sein wird. Wenn man sich den Paragraphen 3 NpSG anschaut, sei dann der Besitz verboten.

Diese Thematik ist sehr kompliziert. Es herrscht also noch immer keine Einigkeit darüber, ob 1V-LSD weiterhin legal sein darf oder nicht. Ein Restrisiko ist nämlich immer vorhanden.

Ist 1V-LSD legal?



Wie lange kann der Stoff bei einem Drogentest nachweisbar sein?

Es hängt ganz davon ab, welcher Drogentest durchgeführt wird und wie präzise der jeweilige Test ist. Die eingenommen Dosierung spielt hier eine wichtige Rolle, sowie auch mit was für einer Körperflüssigkeit gemessen wurde. 1V-LSD kann im Urin sogar noch nach vier Tagen nachgewiesen werden. 100 Mikrogramm können noch nach 30 Stunden nachgewiesen werden.

Fazit

1V-LSD ist eine Abwandlung von Lysergsäure und somit eine Prodrug zu LSD. Der Stoff ist frei erhältlich, aber man überlegt schon seit Längerem, ihn doch ins das Neue-Psychoaktive-Stoffe-Gesetz einzutragen . Die größte Strafe, die einen hier erwarten kann, ist, dass die Substanz beschlagnahmt wird. Dass 1V-LSD nicht mehr erlaubt werden soll, liegt daran, dass der Stoff dem 1cP-LSD sehr ähnelt und deshalb auch nicht für die Gesundheit wohltuend ist.